Pfingstlager 2012 in Dedenborn

Das Thema des PfiLa in Dedenborn war „In 80 Tagen um die Welt“. So hatten unsere Pfadis zusammen mit Philleas Fogg eine ganze Menge an Abenteuer zu meistern, um die Wette mit Lord Kelvin am Ende doch noch zu gewinnen.
Dabei führte sie ihre Reise unter anderem zu holländischem Käse, griechischen Göttern, italienischen Gladiatoren, amerikanischen Football-Trainern, mexikanischen Ganoven und japanischen Matrosen.
Begleitet wurden sie auch dieses Jahr von unserer 5-Sterne-Kochcrew, die alle Essen lädertypisch zubereitete. So war sowohl das Englische Frühstück, als auch die französischen Crêpes für knapp 70 Teilnehmer Delikatessen der besonderen Art.
Neben dem inhaltlichen Programm, hatte die junge Pfadistufe ein besonderes Highlight: Zusammen mit ihren Leitern Gabi und Jeremy legten sie am Ufer des kleinen Flusses Rur ihr Pfadfinder-Versprechen ab und konnten voller Stolz und mit grünen Halstüchern zum Zeltplatz zurückkehren.
Obwohl der ein oder andere Reisepass auf unserer Weltreise verloren gegangen ist, sind alle Teilnehmer am Montag wieder zu Hause angekommen, auch wenn viele gerne noch länger geblieben wären.